Türchen Nr. 24


Heute ist es soweit. 

Das Christkind kommt.

Ich hoffe ihr habt auch so einen enspanntes Weihnachtsfest wie wir.

Das Hühnerdapperl macht jetzt erst einmal Ferien und ist ab 

9. Januar 2018

wieder für euch da.

Doch wir sind nicht untätig. Zwischendurch ist noch die Messe - mal schau´n, was wir wieder für schöne Sachen für euch finden.
Stoffe müssen auch dringend nachgeordert werden und für nächstes Jahr haben wir wieder einige nette Ideen und Überraschungen für euch.

Im Januar starten wir dann gleich mit der Frühjahrswarenannahme. Also vereinbart gleich einen Termin. ....und für alle die´s noch nicht gelesen haben. Wir nehmen auch schon Kommunionsbekleidung...und natürlich Faschingsmode.

Doch bis dahin wünschen wir unseren lieben Kunden ein besinnliches Weihnachtsfest mit vielen Sternstunden und einen guten Start für das Jahr 2018.
Für die Kinder natürlich ganz viele Geschenkerl unter´m Baum und große glitzernde Augen.



Wir bedanken uns für die schöne und gute Zusammenarbeit in 2017 und freuen uns jetzt schon auf ein neues Jahr mit euch.

Eure Hühnerdapperl Team,

Heinz, Manuela und Silke

Türchen Nr. 23


Habt ihr es auch mal wieder kaum geschafft auf einen Christkindlmarkt zu gehen?




Gerade in diesem Jahr war die Weihnachtszeit ja etwas kürzer. Auch bei uns kamen die Wochenenden und die Christkindlmärkte viel zu kurz.

Wie schön, daß es auch noch nach Weihnachten Märkte gibt.

1. Der Münchner Eiszauber am Stachus
hat noch bis Mitte Januar geöffnet.

2. Den Weihnachts- und Wintermarkt am Flughafen
könnt ihr noch bis zum 30.12.2017 besuchen.

3. Der Adventszauber in Ingolstadt hat sogar noch bis 07. Januar 2018 geöffnet.

4. Von 26.12. - 31.12. könnt ihr noch den Berchtesgadener Advent besuchen.

5. Sogar bis 6. Januar 2018 ist dies Innsbrucker Bergweihnacht.

6. Habt ihr schon mal was vom Gershofer Wintermärchen gehört?
Hier haben die Buden noch bis zum 30.12.2017 auf.

Googelt doch mal ein wenig. Ich bin mir sicher das es noch mehr Weihnachtsmärkte nach Weihnachten gibt.

Vielleicht sehen wir uns ja auf einen?

Wir sind nämlich ab heute in den Weihnachtsferien :-)

Eure


Türchen Nr. 22


Sangria ist eigentlich ein typisches Sommergetränk.

Doch habt ihr schon mal meinen weihnachtlichen Sangria probiert?
Er lässt sich prima vorbereiten und ihr habt an Weihnachten ganz schnell einen leckeren Weihnachtscocktail zubereitet.

Dazu braucht ihr:

1 Flasche fruchtigen Weißwein
200 ml Orangenlikör
2 EL Zucker
Saft von 2 Orangen
Winterfrüchte wie z.B. Orangenscheiben, Granatapfel, Cranberries, Birne,
1 Zimtstange




Die Früchte mit dem Zucker mischen. Mit Orangenlikör und den Saft der 2 Orangen aufgießen. Zimtstange dazu geben.Über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.
Am nächsten Tag nur noch mit Weißwein aufgießen und genießen ;-)

Für die Kinder:

Mischt die Früchte mit Zucker und den Saft der 2 Orangen. Gebt die Zimtstange dazu und gießt das Getränk mit Apfelsaft auf. Damit es etwa sprudeliger und nicht zu süß wird gebe ich gerne einen  kleinen Schluck Sprudelwasser dazu.

Eure



Türchen Nr. 21


So kurz vor Weihnachten möchte ich euch noch ein feines Lebkuchenrezept zeigen.
Ich selbst habe es vor einigen Jahren von meiner Freundin Petra  bekommen.
Seitdem mache ich es jedes Jahr - obwohl ich nicht immer gute Erfahrungen beim Lebkuchen backen gemacht habe.



Für die Lebkuchenmasse müsse ich lediglich all diese Zutaten zu einem Teig mischen. Ich mache das mit dem Rühraufsatz meines Handmixers.

Zutaten:
70 g Butter
2 Eier
und 150 g Zucker schaumig schlagen
1 TL Zimt
1 EL Kakao
1 Messerspitze gemahlene Nelken
100 g Zitronat zerkleinert
100 g Orangeat zerkleinert
100 g Rosinen zerkleinert
abgeriebene Schale von 1 Zitrone
200 g gemahlene Nüsse
250 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
1/8 l Milch
unterrühren.

Den Teig ca 1 cm dick auf Oblaten streichen und im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad 20 - 25 Minuten backen.
Kuvertüre im Wasserbad bei niedriger Temperatur schmelzen und die ausgekühlten Lebkuchen damit überziehen.

Frisch gebacken schmecken sie natürlich am allerbesten.

Ganz liebe Bekannte bekommen schon auch mal welche geschenkt ;-)

Eure


Türchen Nr. 20



Im Internet findet ihr tolle Anleitungen zum Servietten falten.

Auf Youtube habe ich diese hier gefunden.


Keine Angst vom falten. Ich habe es auch hinbekommen ;-)

Eure


Türchen Nr. 19



Habt ihr gestern noch ganz viele Tischkärtchen gemacht?

Dann hoffe ich das noch Zimtstangen übrig geblieben sind ;-), denn die brauchen wir heute nochmal für diese nette Zimtvase.


Besorgt euch vom Blumengeschäft ein Orchideenröhrchen. Um das Röhrchen werden die Zimtstangen mit Heißkleber geklebt.
Ich habe zuvor den Zimt auf die gleiche Länge gekürzt.
Dann kann dekoriert werden.

Die Zimtstangen müssen nicht unbedingt geklebt werden. Ihr könnt sie auch um das Orchideenröhrchen halten und mit einem Band umwickeln.
Ich habe mich jedoch für die stabilere Version entschieden.


Wäre das nicht auch ein bezauberndes Geschenk?

Eure


Türchen Nr. 18


In den nächsten Tagen dreht es sich hier um die Tischdekoration.

Das Weihnachtsessen ist sicherlich schon geplant. So könnt ihr schön mit euren Kleinen die Tischdeko vorbereiten.

Den Anfang machen wir mit Tischkartenhalter, in denen ihr Namenkärtchen eurer Gäste stellen könnt.



Sie eignen sich aber auch für die Menükarte.

Ihr braucht dazu:

2 Zimtstangen
Heißklebepistole
Papier
Stifte
Schere

Klebt mit der Heißklebepistole zwei Zimtstangen aneinander.
Damit ihr die Kärtchen gut hineinstecken könnt habe ich an der linken und rechten Seite der Zimtstange einen Klebepunkt gemacht.
Schneidet Tischkärtchen, etwas kürzer wie die Zimtstangen, und beschriftet sie.

Eine schnelle Bastelaktion für den Nachmittag.

Morgen geht´s weiter. 
Noch einmal schlafen dann öffnet sich Türchen Nr. 19.

Eure


Türchen Nr. 17


 Habt ihr noch genug Plätzchen oder braucht ihr Nachschub?

Eigentlich ist ja mein "Großer" gar kein süßer, doch wenn es um Plätzchen geht muss ich am besten die Dosen verstecken.

Letztens habe ich im Fernsehen bei "Enie backt" ein Rezept von Snowballs gesehen. 

Heute bekommt ihr das Rezept hier bei mir ;-)

100 g Zartbitterschokolade
50 g Butter
1 Ei
1 Eigelb
60 g Zucker
100 g Mehl
1 EL Kakaopulver
1/4 TL Backpulver
1 Prise Salz
und Puderzucker

Kleingehackte Schokolade und Butter im Wasserbad flüssig werden lassen.
Schokoladen-/Buttermischung in eine Rührschüssel geben und etwas auskühlen lassen.
Eier und Zucker unterrühren. Mehl mit Kakaopulver, Backpulver und Salz mischen und ebenfalls unterrühren.

Teig 2 Stunden im Kühlschrank stellen.

Aus der Schokoladenmasse walnussgroße Portionen abstechen und zu Kugeln formen. 
Diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen.



In eine Schüssel den Puderzucker geben.
Die Kugeln nacheinander in den Puderzucker wälzen. Sie müssen richtig damit bedeckt sein.




Wieder mit etwas Abstand auf das Backblech setzen und im vorgeheizten Backofen bei Ober-/Unterhitze 170 Grad 15 Minuten backen.
Die Kugeln zerlaufen zu Plätzchen und springen etwas auf und schmecken himmlisch schokoladig.



Viel Freude beim nachbacken.

Eure





Türchen Nr. 16


Nachdem mich im letzten Jahr und auch in diesem schon einige Kunden gefragt haben wie wir den Glühsecco, bzw. Apfelpunsch gemacht haben habe ich heute das Rezept für euch.

Der Hauptbestandteil beider Getränke ist Glühweinsirup.
Für den Glühsecco habe ich roten, für den Apfelpunsch weißen gemacht.

Rezept Glühweinsirup:

650 ml Rot- oder Weißwein, 1 Orange, 250 g Zucker, 1 Zimtstange, 
2 Kardamom Kapseln, 3 Nelken, 1 Anisstern, 1 Pimentkorn

Mischt die Zutaten in einem Topf und kocht den Sirup auf 250 ml ein.
Füllt ihn in sterile Flaschen ab.

Für den Glühsecco gießt ihr etwas Sirup mit Prosecco auf, für den Apfelpunsch kocht eine Bratapfeltee und mischt diesen mit den weißen Sirup.


Wieder mal ganz einfach, prima vorzubereiten und superlecker.

Eure


Türchen Nr. 15


In der Adventszeit ist es nicht immer einfach sich extra viel Zeit für die Familie zu nehmen.

Doch gerade in diesen Tagen vor Weihnachten gibt es doch nichts schöneres als miteinander zu basteln, Plätzchen zu backen, Weihnachtsgeschichten zu lesen, Weihnachtslieder zu singen und Weihnachtsspiele zu spielen.

Weihnachtsspiele kennt ihr keine?
Schon im Adventskalender vom letzten Jahr habe ich euch ein Fühlspiel vorgestellt.

Viele Spiele kann man ganz einfach ohne viel Material selbst machen.

Auch im Internet bin ich auf eine schöne Seite gestoßen.

Klickt einfach hier und schon könnt ihr loslegen.

Sternchen sammeln, Engelsgrüße oder Kullernüsse?

Einen schönen Spiele-Nachmittag.

Eure




Türchen Nr. 14


Irgendwie hatten wir etwas viele Orangen und Mandarinen im Haus.
Einige sahen schon nicht mehr so lecker aus, doch als Saft eigneten sie sich noch prima.

So kam ich auf die Idee ein Weihnachtsgelee zu kochen.



Presst die Orangen und Mandarinen aus und füllt den Saft mit dem Fruchtfleisch in einen Topf.
Gebt lt. Packungsanweisung den Gelierzucker hinzu und bringt den "Saft" zum kochen.
Für ein weihnachtliches Aroma könnt ihr eine Zimtstange oder einen Anisstern dazu geben.

Nach ca. 5 Minuten Kochzeit macht eine Gelierprobe, schäumt das Gelee ab und füllt es in sterile Gläser.


Hübsch verpackt ein selbstgemachtes Geschenk aus der Küche, oder superlecker auf dem eigenen Frühstückstisch ;-)

Eure


Türchen Nr. 13


Zu keiner Jahreszeit spielen Düfte eine so wichtige Rolle wie in der Adventszeit.

Zimt, Nelken, Anis, Kardamom, Orangen, getrocknete Cranberries, Rosinen, Mandeln.....

Mischt doch aus all diesen Zutaten euren eigenen Weihnachstee.

Ich nehme als Basis immer gerne einen Rooibostee. So ist der Tee für die ganze Familie geeignet.




In den Gobelet Boxen abgefüllt habt ich gleich noch ein nettes Weihnachtsmitbringsel.

Euren eigenen Weihnachtstee.

Eure




Türchen Nr. 12


So langsam wird es Zeit für die Weihnachtspost.

Habt ihr eure Karten schon gebastelt oder kauft ihr welche?
Für alle die Lust zum selbermachen haben, aber denen die Zeit etwas knapp ist, habe ich einen schönen Kartenidee.



Diese Tannenbäume habe ich bereits im letzten Jahr als Deko gefaltet. 
Sie lassen sich aber wunderbar auf Karten aufkleben.
Wenn ihr kein passenden Papier habt dann macht euch doch eins.
Ich habe ein ganz einfaches Schreibmaschinenpapier mit Sterne bestempelt.
Vorder- und Rückseite versteht sich - denn mein Bäumchen sollen ja von allen Seiten bunt sein.

Die Faltanleitung dafür findet ihr hier.

Eigentlich falte ich ja nicht ganz so gerne. Doch die Bäumchen sind wirklich einfach - da können sogar die Kids mitmachen.

Eure


Türchen Nr. 11


Wir hatten letztens ein süßes Mädchensweatshirt im Geschäft das von Pompons übersät war.

So kleine Pompons kann man mit einer Gabel selbst machen. Da man die Wolle um eine Gabel wickelt nennen sie sich Gabelpompons.

Wie ihr Gabelpompons macht seht ihr auf den Bild.


Zum Schluss müsst ihr nur noch die Schlaufen aufschneiden und die Pompons zurechtzupfen und etwas in Form schneiden.


Sind sie nicht süß?

Eure


Türchen Nr. 10


Unsere Einladungskarten zur Adventseinstimmung haben mich dazu inspiriert Häusertütchen zu machen.

Solltet ihr kein einfarbiges Tütchen zu Hause haben könnt ihr euch ja schnell eins falten (Siehe Adventkalender Türchen Nr. 9).

Jetzt ist eure Kreativität gefragt. 
Schneidet dem Tütchen ein Dach und bemalt es wie ein Haus.

Zum verschließen habe ich zwei Löcher ins Dach gestanzt und ein Kordelband durchgezogen.


Eine Bastelaktion für Klein und Groß.

Einen schönen 2. Advent.

Eure